Impressionen: Basis-Workshop Visualisieren am 12.1.2018

Das war eine tolle Truppe, die sich da am Freitag, 12.1.2018, im WorkInn-Seminarraum DO-City zusammengefunden hatte. Mit acht Teilnehmern war der Workshop ausgebucht. Alle zeigten sich neugierig, gut gelaunt und hochmotiviert.
Jede(r) bekam eine »Wundertüte« mit Stiften und Neuland-Markern: 2 BigOnes 6-12 mm in grau und hellorange, 2 Outliner 6-12 mm und 2-6 mm in schwarz, 1 Outliner Rundspitze 1 mm,
1 fineOne mit Pinselspitze in grau, 1 Muji-Gelpen.
Die erste Visualisierungshürde wurde gleich am Anfang genommen: Auf das Namensschildchen kritzelte jede(r) eine kleine Zeichnung von etwas, das in seinem Leben eine bedeutende Rolle spielt.
Nach kurzem Theorieteil und Materialtipps ging es bis zum Mittag um die Grundlagen der Visualisierung, mit kleinen praktischen Übungen: Grundformen, Bildvokabeln, Pfeile, Schrift, Figuren, Aufbau… Nach der Pause etwas Gruppenarbeit und dann probierten alle das frisch erworbene Wissen in ein paar anspruchsvollen Übungen aus.

Die Rückmeldungen: Alle haben die Visualisierungs-Basics gelernt, hatten Spaß und nehmen die Erkenntnis mit, dass Zeichnen gar nicht sooo schwierig ist. Und alle wollen weiter üben…

Vielleicht sehen wir uns wieder im Aufbau- und Vertiefungs-Workshop!?