Meine liebsten Stifte und Marker

Gutes Material erleichtert das Arbeiten, inspiriert und macht Freude. Marker, die chemisch
stinken, schlecht in der Hand liegen und schnell austrocknen, sind ärgerlich. Man kann zwar auch mit schlechten Stiften gut visualisieren, aber besser geht‘s mit guten.
Das Angebot auf dem Markt ist riesengroß. Ausprobieren! Man muss keineswegs viel Geld ausgeben, auch günstige Materialien funktionieren oft (z.B. Stabilo Point 88 oder Textmarker, z.B. Stabilo Boss). Aber die einfachen Qualitäten sind oft Einwegprodukte und nicht nachfüllbar.
Wichtigstes Kriterium ist, ob man selbst damit gut arbeiten kann, ob Lieblingsstifte und -papiere gut zusammenpassen usw. Was man auf jeden Fall braucht: schwarz, grau (für Schatten), 2-4 Farben, und verschiedene Stärken.

Hier eine kleine Auswahl von Materialien, die ich kenne und schätze. Die erwähnten Produkte sind im Internet (Neuland.com oder z.B. Amazon) oder im 
Künstlerbedarfshandel (z.B. Boesner) erhältlich.

Stifte für Sketchnotes

(im Foto von links nach rechts):

1
TWSBI-Füller. Dieses Produkt aus Taiwan ist mein neues Lieblingswerkzeug – eine Illustratorin hat mir den Tipp gegeben. Der Füller ist in mehreren Größen (Länge, Tankfüllung), Materialausführungen und Preislagen erhältlich, die Feder gibt es in verschiedenen Breiten, ich habe EF (Extra Fine) gewählt, um kleine Sachen besonders sauber und detailliert zeichnen zu können. Die Feder läuft angenehm leicht über das Papier, der Tintenfluss stockt nicht. Weil der Füller aus dem Tintenfass betankt wird, entsteht kein Plastikmüll. Achtung: Zum nachträglichen Kolorieren mit Markern auf Wasserbasis oder Aquarellfarben wasserfeste Tinte verwenden, z.B. diese »dokumentenechte«.

2
Muji Gelpen, ab 0,38 mm Strichbreite. Unschlagbar im Preis-Leistungs-Verhältnis. 
Lieblingsstift vieler Sketchnoter. Bestens geeignet, um sehr klein klar und sauber zu schreiben (noch etwas feiner als der TWSBI-Füller), trocknet schnell. Kann man über Amazon in Japan bestellen (ca. 4-wöchige 
Lieferzeit), im Muji Online-Shop oder im Store kaufen (nur in Hamburg, Berlin, München, Düsseldorf, Frankfurt und Köln). Die Farbpalette finde ich allerdings etwas schmal. Nicht übermalbar mit Markern auf Wasserbasis.
Nachtrag: Ich habe im Berliner Muji-Store entdeckt, dass es Ersatzminen für die Stifte gibt. Allerdings nur bei Muji (auch in deren Online-Shop), nicht bei Amazon. Leider kosten neue Stifte bei Amazon nur wenig mehr als die Ersatzminen bei Muji.

3
Staedtler pigment liner oder NEULAND® SketchONE (die sind baugleich!), von 
0,1–0,7 mm Strichbreite erhältlich. Nicht nachfüllbar. Übermalbar mit Markern auf 
Wasserbasis.

4
PITT Artist Pens von Faber-Castell gibt es in Schwarz (Tuschezeichner, übermalbar mit anderen Stiften auf Wasserbasis), verschiedenen Grautönen und Farben, auch mit Pinselspitze. Nicht nachfüllbar.

11
NEULAND® FineONE mit Pinselspitze – die kleinen Brüder der großen Art Marker (siehe unten, 10). Sehr schön für lebendige Akzente und Schatten. Viele Farben, nachfüllbar.

12
Sakura Koi Pinselstifte auf Wasserbasis. Viele Farben, nicht nachfüllbar.

Marker 

für die Arbeit an Flipchart oder Metaplanwand auf Papier (im Foto von links nach rechts):
Die Produkte von NEULAND® sind zwar nicht billig und ausschließlich online erhältlich, aber durchdacht und überzeugen durch hervorragende Qualität. Die Marker und Stifte sind umweltfreundlich, weil auf Wasserbasis und genial einfach nachfüllbar.

5
NEULAND® FineONE, Outliner mit Rundspitze 1 mm, für feinere Darstellungen und kleine Schrift am Flipchart, oder in Sketchnotes für fette Schrift und breite Linien.

6 + 7
NEULAND®-Outliner, Marker mit Keilspitze 2-6 mm und 6-12 mm Stärke. Alle Neuland-Stifte im orangefarbenen Gehäuse sind mit wasserbasierter Permanent-Tinte befüllt: Sie  »verhindert das Verschmieren der Konturtinte bei nachträglichem Colorieren mit den farbigen Neuland-Markern. … Somit kein Durchschlagen der Tinte auf das nächste Blatt mehr!« (Text von NEULAND®-Website) Stimmt.

8 + 9
Die Marker im schwarzen Gehäuse NEULAND®  BigONE mit 6-12 mm-Keilspitze (8) und No.One mit 2-6-mm-Keilspitze (9) – also genau wie bei den Outlinern –, beide in Grau und vielen Farben erhältlich.

10
Der graue Marker mit Pinselspitze NEULAND®-ArtMarker ist toll für eine intuitive Linienführung.

Außerdem praktisch und nice to have (ohne Abbildung im Foto):
Marker mit weißer Acrylfarbe für Logos oder Typo, gut auf farbig gemalten Flächen oder dunklem Papier, auch von NEULAND® oder Edding erhältlich).

Für Whiteboards gibt es spezielle eigene Marker.