Workshops


Grundlagen-Workshop
Aufbau-Workshop
Inhouse-Schulungen

Besser kommunizieren mit dem Stift in der Hand –
Sketchnotes und einfaches Visualisieren lernen:

  • Für Ideenentwickler und Wissensvermittler
  • Für Lehrende und Lernende, die visualisieren möchten, um Informationen besser im Gedächtnis zu verankern
  • Für den Alltag, zum Spaß, auf Reisen …

[Impressionen vom Workshop im Januar 2018]
[Impressionen vom Workshop im März 2018]


Grundlagen-Workshop »Jeder kann zeichnen –
Sketchnotes und einfaches Visualisieren«

Nächster Termin:
Samstag, 15. September 2018
9.30 bis 17 Uhr
44147 Dortmund, Huckarder Str. 10-12 (Union Gewerbehof, großer Seminarraum)

Inhalte dieses Grundlagen-Workshops:
Sketchnotes & Visualisieren: was ist das, woher kommt es, warum machen wir das? // Stifte und Marker ausprobieren und kennenlernen // aus Grundformen ein Symbolvokabular aufbauen // lesbar schreiben // sympathische Figuren zeichnen // Farben und Effekte  // Tipps & Tricks
Der Workshop ist stark praxisorientiert – wir üben sowohl auf DIN-A4-Papier am Tisch als auch an Wand oder Flipchart. Zeichentalent ist nicht erforderlich!

Kosten pro Person:
230 € zuzügl.  19 % MwSt.
184 € netto für AGD-Mitglieder und für Early Birds bei Buchung bis 3 Wochen vorher
Inklusiv: Workshop, Arbeitsmaterialien (Papier, Stifte, hochwertige Neuland-Marker), Trainingspaper als PDF sowie Workshop-Fotos, Getränke, Obst und kleine Snacks.
Gruppengröße: mindestens 4, maximal 8 Teilnehmer

Wenn Sie zu den aktuellen Terminen keine Zeit haben, aber grundsätzlich interessiert sind, schreiben Sie mir doch – ich halte Sie gern per Mail auf dem Laufenden!

Hier anmelden

Zum Seitenanfang


Aufbau-Workshop »Jeder kann zeichnen –
Sketchnotes und einfaches Visualisieren«

Ein Samstags-Termin im September oder Anfang Oktober 2018 – Genaueres folgt in Kürze!

Inhalte dieses Aufbau-Workshops:
Der Workshop setzt Kenntnisse aus dem Grundlagenworkshop voraus bzw. richtet sich an Interessierte mit Vorkenntnissen.
Vertiefung der Themen aus dem Grundkurs: mehr über Aufbau und Layout // Schreiben und verschiedene Schriften ausprobieren // Visualisieren live und in Echtzeit
Auch dieser Workshop ist stark praxisorientiert – wir üben sowohl auf DIN-A4-Papier am Tisch als auch an Wand oder Flipchart. Zeichentalent ist nicht erforderlich!

Kosten pro Person:
215 € zuzügl.  19 % MwSt.
172 € netto für alle, die bereits Workshop-Teilnehmer bei mir waren,  für AGD-Mitglieder und für Early Birds bei Buchung bis 3 Wochen vorher
Inklusiv: Workshop, Trainingspaper als PDF sowie Workshop-Fotos, Getränke, Obst und kleine Snacks.
Material: Bitte die Marker und Stifte aus dem Basis-Workshop mitbringen.
Die Grundausstattung Neuland-Marker und Stifte kann sonst auch im Workshop gekauft werden (15 €). Papier wird gestellt.
Gruppengröße: mindestens 4, maximal 8 Teilnehmer

Zum Seitenanfang


Inhouse-Schulungen

in Unternehmen, z. B. für Entwicklung, Marketing, Vertrieb.
Visualisierung ist ein wertvolles Tool für alle, die beruflich komplexe Inhalte vermitteln oder in Teams Ideen entwickeln. In Teams, die mit Visualisierung arbeiten, passiert mehr – mehr Ideen, mehr Inspiration, mehr Austausch, mehr Motivation, mehr Lust auf Umsetzung  (siehe Blogposts Visualisierung als Tool in Unternehmen oder Inhouse-Schulung).
Gern vermittle ich Ihnen Visualisierungs-Grundlagen in einem Tagesworkshop. Inhaltlich kann ich dabei auf Ihre Themen und Belange individuell eingehen, z.B. mit Ihnen Symbole für spezielle Bereiche entwickeln. Gern berate ich Sie und erstelle Ihnen ein unverbindliches Angebot.
Zeichentalent ist dafür nicht erforderlich!
Termine individuell vereinbar. Telefon 02373 175555 oder Mobil 0173 2823141 oder per Mail.

„Die Inhouse-Schulung mit Frau Posdiena hat uns die Angst vor dem weißen Papier genommen und zum Machen und Loslegen ermutigt. Die praxisnahen Übungen machten Spaß und vermittelten so manches Aha-Erlebnis: Mal eben schnell etwas Visualisieren, das kann jeder lernen – es ist gar nicht so schwierig. Wir freuen uns darauf, das Praxiswissen in unserem Business-Alltag ab jetzt häufiger einzusetzen.“
Christoph Gedwien, Open Grid Europe

Zum Seitenanfang