Visualisierung als Tool
in Unternehmen

Wie sehen Ihre Meetings aus? Reden Sie noch oder zeichnen Sie schon? :))
Haben Sie den gefühlten Eindruck, dass in Ihrem Unternehmen zu viel besprochen und zu wenig umgesetzt wird?
Visualisierungstechniken könnten das ändern.

Leute wissen, was sie denken, wenn sie sehen, was sie sagen.
Karl Edward Weick

In Teams, die gemeinsam zeichnen oder die Diskussion mit Visualisierung begleiten, passiert mehr – mehr Ideen, mehr Inspiration, mehr Austausch, mehr Motivation, mehr Lust auf Umsetzung. Visualisierung verbessert die Kommunikation und ist unverzichtbar, wenn es darum geht, Ideen und Innovationen zu verwirklichen. Darum ist sie u.a. ein wichtiges Design-Thinking-Werkzeug.
Oder, wie das amerikanische Unternehmen XPlane, spezialisiert auf die Begleitung von Unternehmensprozessen mit Visualisierungstechniken, auf seiner Homepage schreibt:

Visuelles Denken bringt Menschen aus ihren Stühlen, fokussiert sie auf gemeinsame Ziele und bewegt sie zur Aktion.
Mit dem Akt des Zeichnens – ob es eine Strategie, ein Prozess, eine Lösung oder ein Plan ist – beginnt die Ausführung. Wenn es nicht gezeichnet werden kann, kann es nicht getan werden.

Gern vermittle ich Ihnen Visualisierungs-Grundlagen in einem Inhouse-Workshop in Ihrem Unternehmen, z.B. für Entwicklung, Marketing, Vertrieb. Zeichentalent ist dafür nicht erforderlich!
Termine individuell vereinbar. Telefon 02373 175555 oder Mobil 0173 2823141 oder per Mail.

Weiterlesen: Post von Dave Gray auf dem XPlane-Blog zum Thema Visualisierung in Unternehmen –
»How to survive the disruption. To thrive in a software-driven world, large organizations must change the way they think about work.«
Zitat:

Visual thinking is the most powerful tool for connecting a divided company.

By bringing people into a room and asking them to create a picture together, you can reconnect the divided pieces and bring the patient to life again. Picture-making helps people see the connections and build a shared, holistic understanding of what they are doing, how it works, and why they are doing it. They start to understand important fundamentals, like how the company creates value for customers, and what kinds of changes are necessary. Once they have a shared understanding they can start to make positive change.
Management in the software world is no longer solely about supervision.
In today’s world, management is explanation.
Explanation is a beautiful thing. It builds shared understanding. It empowers teams. It builds trust. It gives people hope in uncertain times. When people start to see the big picture they become more creative, collaborative, and engaged.