Jeder kann visualisieren!

»Ich kann nicht zeichnen.«
Das sagen viele Leute, aber es stimmt nicht. Keine Angst vorm Zeichnen!

Beim Visualisieren geht es nicht um sogenanntes »richtiges« Zeichnen, sondern um die Umsetzung von Ideen. Eine einfache Kritzelei eines Hundes bringt die Vorstellung »Hund« rüber – er muss nicht kunstvoll oder perfekt sein. Können Sie einen Punkt, eine Linie, einen Kreis, ein Quadrat, ein Dreieck zeichnen? Na also. Dann sind Sie in der Lage fast alles zu visualisieren, denn dies sind die Grundelemente der Visualisierung.
Beim Visualisieren geht es um Ideen und Inhalte, nicht um Kunst!
Ein Hund in einer simplen Zeichnung wird ebenso als Hund erkannt wie ein Hund in einer detaillierten, fotorealistischen oder künstlerisch wertvollen Zeichnung. Und nur darum geht es:  Umsetzung zählt – Perfektion ist unwichtig!
Visualierung ist ein wunderbares Tool für alle, die komplexe Inhalte darstellen müssen: für Speaker, Berater, Dozenten, Coaches, Lehrer, sei es in Meetings und Diskussionen, bei Präsentationen oder auf einem Podium. (Ein Beispiel hier auf dem Blog.)
Nicht überzeugt? Gern zeige ich Ihnen in einem Tagesseminar (Detailangebot kommt bald!), dass Sie visualisieren können und wie Sie diese Fähigkeit im Berufsleben nutzen.  🙂

Brandy Agerbeck, der »„Rockstar“ der amerikanischen Visualisierer-Szene« (Neuland.com), schreibt in ihrem Brandyfesto (s.u.) einen schönen fiktiven Dialog dazu (freie, sinngemäße Übersetzung von mir):

Ich nutze Zeichnen als mächtiges Werkzeug. Sie können das auch.
Ruhig – atmen Sie tief durch. Keine Panik.
Ich kann Sie hören:
Aber ich zeichne wie ein Fünfjähriger.
Klar. Wahrscheinlich haben Sie mit 5 Jahren aufgehört zu zeichnen.
Ich kann nicht mal eine gerade Linie zeichnen.
Müssen Sie das denn? Haben Sie kein Lineal?
In der dritten Klasse hat der Lehrer mir gesagt, ich hätte das Zebra nicht richtig gezeichnet. Da habe ich mit dem Zeichnen aufgehört.
Es gibt kein »richtiges Zebra«. Und Sie können jederzeit wieder mit dem Zeichnen anfangen.
Ja, das sagen Sie so, aber Sie können ja auch zeichnen.
Jaha, und ich möchte, dass Sie Ihre Vorstellungen über das Zeichnen erweitern und entdecken, wie Sie zeichnen. Schnappen Sie sich einen Stift, einen Bleistift, einen Marker und lesen Sie weiter…

Wenn Sie weiterlesen möchten: The Brandyfesto, Brandy Agerbeck, Loosetooth.com, © 2011 zum Download auf Agerbecks Website

Als Kind haben wir alle visualisiert – unbekümmert um Perfektion, voller Vertrauen in die Richtigkeit dessen, was wir tun. Und unsere Bilder wurden gesehen … und verstanden!
(Zeichnung aus meiner Kindergartenzeit)