Kommentare 0

Doku-Sketchnote: Rohrfeder selbst machen

Die Rohrfeder ist ein altes, fast archaisches Werkzeug – sie ist für das Zeichnen, was die Rohrflöte für die Musik ist.  Mit Recht wird sie auch heute noch geschätzt, denn der Rohrfeder-Strich ist lebendiger und weicher als der der Stahlfeder.
Wer Rohrfedern schneiden möchte, spielt und probiert am besten ein bisschen herum – z.B. mit unterschiedlichen Stärken der Bambusstäbe. Jede fertige Feder ist anders und man muss schauen, mit welcher man selbst gut klarkommt.
Die Anleitung verdanke ich dem Illustrator Felix Scheinberger, der uns das Rohrfeder-Schneiden in einem Workshop zeigte.
Den Begriff Doku-Sketchnote habe ich aus Mike Rohdes Sketchnote-Arbeitsbuch übernommen. Er benutzt ihn dort für Anleitungen, Erläuterungen zu Abläufen und Rezepten in Sketchnote-Form.
Sketchnote mit Feinlinern und Filzschreibern.

Schreibe eine Antwort